Die wichtigsten neuen Corona-Regeln

Diese Regeln gelten in Sachsen bis zum 09.Mai 2021:

 

Im Geschäft und draußen auf der Straße, wo man Menschen trifft (Bahnhof, Fußgängerzone, Bushaltestelle..) gilt immer noch: Maske auf!

Es gibt eine Ausgangs-Beschränkung. Man darf zwischen 22 Uhr und 05 Uhr nicht aus der Wohnung. Nur im Notfall oder wenn man nachts arbeitet.

Es gibt eine Kontaktbeschränlung: Man darf nur 1 Person treffen, die nicht zur Familie gehört oder in der gleichen Wohnung wohnt.

Es gibt mehr Corona-Tests. Man kann Corona-Tests auch bei Aldi und Lidl und bald bei dm und Rossmann kaufen und zuhause selber machen. Auf der Arbeit muss man sich ab 15. März jede Woche testen lassen. Das muss die Firma organsieren.

Fahrschulen öffnen wieder. Man kann also den Führerschein machen.

Man kann in den Geschäften einkaufen gehen, wenn man vorher einen Termin macht und einen negativen Corona-Test vom gleichen Tag hat.

In Pirna geht das hier: https://kauf-in-pirna.de/

 

Alle Testzentren im Landkreis: https://www.landratsamt-pirna.de/kostenlose-schnelltests-im-landkreis.html

In Pirna kann man sich zum Beispiel hier testen lassen: Alte Feuerwache/Obere Burgstraße, Kino/Gartenstraße, Atze e.V./GRundschule Sonnenstein, am Bahnhof (ohne Termin)

 

Beim MDR findet ihr alle Regeln ganz genau.

Wenn es wieder weniger Corona-Kranke gibt, werden die Regelungen gelockert. Hier ist es nochmal genau in Leichter Sprache erklärt.

 

Außerdem gibt es die Bundesnotbremse. Wenn es wieder mehr Corona-Kranke gibt, gelten automatisch und in allen Bundesländern strengere Regeln. Die Bundes-Not-Bremse ist hier einfach erklärt. Diese Regeln sollen bis Juni gelten. Schulen können bis zu einer Inzidenz von 165 geöfnet bleiben.

 

Corona ist noch nicht vorbei! Haltet Abstand und haltet durch!

 

 

Wegen der Corona-Krise haben fast alle Behörden und Beratungs-Stellen geschlossen.

Wegen der Corona-Krise haben fast alle Behörden und Beratungs-Stellen geschlossen.

Caritas Einzel-Termine möglich

Das Büro ist geschlossen, aber Sie können anrufen oder eine Email schreiben. Im Notfall gibt es Einzel-Termine.

Telefon:  03501-7907922 oder 0173-4130072

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FSA: Montag 13:00 – 15:00 Uhr und Mittwoch 10:00 – 12:00 Uhr (für Personen in Pirna mit Aufenthalts-Gestattung und Duldung)

MBE: Mittwoch 13:00 – 15:00 Uhr (für Personen mit Aufenthalts-Titel)

AWO Migrationsberatung für Erwachsene | Einzel-Termine möglich

Gerichtsstraße 4 A 01796 Pirna

Bitte immer erst anrufen!

Telefon: 03501-528175 (für Personen mit Aufenthalts-Titel)

JMD Jugend-Migrationsdienst Einzel-Termine möglich

Jacobäerstraße 1 01796 Pirna

Bitte vorher anrufen: 03501 468130 oder eine Email schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag 13:00 – 15:00 Uhr

Dienstag 9:00 – 11:00 und 14:00 – 17:00 Uhr

Donnerstag 09:00 – 11:00 und 14:00 – 16:00 Uhr

Sächsischer Flüchtlingsrat e.V. | Beratung zum Asyl und Aufenthalt & Beratung bei Arbeitssuche

Beratung Asyl und Aufenthalt:

Telefon: 0351 27508504 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beratung bei Arbeitssuche:

Telefon: 0351 / 796 651 57  oder  0351 / 309 90 102

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Landratsamt: Ausländer-Behörde & Sozialamt

Das Landratsamt ist geschlossen. Einzel-Termine sind möglich.

Es ist per Telefon oder Mail erreichbar. Anträge können Sie auch als Brief in dem silbernen Briefkasten einwerfen, der rechts neben dem Eingang des Landratsamtes steht. Dafür brauchen Sie keine Briefmarke.

Bei Problemen & Fragen zum Aufenthalt, Verlängerung von Papieren, Arbeits-Erlaubnis können Sie anrufen oder eine Email schreiben.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 03501 515-4249

Krankenbehandlungsscheine können Sie mithilfe der Flüchtlings-Sozialarbeit (Caritas, AWO, ASB, Diakonie) bekommen oder Sie schreiben eine Email (mit ihrem Namen & Geburtsdatum) an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Überweisungsscheine für Fach-Ärzt*innen
Die Überweisung von Ihrem Hausarzt können Sie per Mail schicken an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geld/ Asylbewerberleistungen

Wenn das Sozialamt die Asylleistungen auf Ihr Konto übeweist: Dann müssen Sie am Monats-Anfang eine Email schreiben (mit ihren Namen & Geburtsdatum): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Oder Sie rufen an: 03501/515-4290

Wenn Sie das Geld vom Sozialamt bar oder mit Scheck bekommen: Am Monatsende wird es einen Termin geben, an dem Sie Ihr Geld abholen können.

Jobcenter & Arbeits-Agentur

Jobcenter und Arbeits-Agentur sind geschlossen. Sie sind per Telefon oder Email oder Online-Zugang erreichbar. Einzel-Termine sind aber möglich.

Sie können Ihre Anträge im Briefkasten (Seminarstraße 9) einwerfen oder per Email schicken.

Jobcenter: 03501 791 669 oder 03501 791150

Arbeits-Agentur: 03501 791555

Die Email-Adresse steht rechts oben auf Ihrem Bescheid vom Jobcenter oder Arbeits-Agentur

Sonstige

 Viele weiteren Behörden und Büros sind für den normalen Besucherverkehr geschlossen, aber per Telefon oder Mail erreichbar, Einzel-Termine sind möglich, zum Beispiel auch die AOK. Die Kontakte finden man auf der Internetseite. Bei Fragen auch einfach gerne schreiben oder anrufen.