Am 27.Januar 2018 gedachten wir gemeinsam mit Pirnaer*innen den Opfern des Nationalsozialismus. Vor nunmehr 73 Jahren befreite die Rote Armee das größte von den Nationalsozialisten errichtete Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Daran soll dieser Gedenktag erinnern.

Beigeordneter Heiko Weigel erinnerte in seiner Rede an die frühen Konzentrationslager und die KZ-Außenlager in unserer Region sowie an die Euthanasie-Verbrechen der Nationalsozialisten auf dem Pirnaer Sonnenstein. Angesichts zunehmender nationalistischer, völkischer und rassistischer Erscheinungen auch in unserem Landkreis kommt der Auseinandersetzung mit der Geschichte, dem Erinnern und der Mahnung eine besondere Bedeutung zu. Wir danken dem VVN/Bund der Antifaschisten und der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein, insbesondere den Schülerinnen Ricarda Richter und Melanie Richter, die durch die Erforschung und das Bekanntmachen von Biografien den Opfern nationalsozialistischer Verbrechen Namen und Würde zurückgeben und so zu einem würdigen Gedenken beitragen.

Kranzniederlegung.jpg